Seminar “Der kurzfristige Liquiditätsplan”

Allgemein | Dieser Kurs ist hervorragend für Betriebsinhaber und/oder Mitarbeiter, die für die eigene Kontrolle oder zur Dokumentation für die Hausbank die Liquidität ihres Betriebes überwachen, steuern, kontrollieren und optimieren wollen. Hauptsächlich an Betriebe aus dem Auftragshandwerk gerichtet. Inhalte: Wer benötigt einen Liquiditätsplan. Unterschied Liquidität und Rentabilität. Welche Daten sind für den Liquiditätsplan zu erarbeiten. Gemeinsames Ausarbeiten […]

Dieser Kurs ist hervorragend für Betriebsinhaber und/oder Mitarbeiter, die für die eigene Kontrolle oder zur Dokumentation für die Hausbank die Liquidität ihres Betriebes überwachen, steuern, kontrollieren und optimieren wollen. Hauptsächlich an Betriebe aus dem Auftragshandwerk gerichtet.

Inhalte:

  • Wer benötigt einen Liquiditätsplan.
  • Unterschied Liquidität und Rentabilität.
  • Welche Daten sind für den Liquiditätsplan zu erarbeiten.
  • Gemeinsames Ausarbeiten eines Liquiditätsplanes, anhand eines konkreten Praxisbeispieles.
  • Pflegen des Liquiditätsplanes durch Einarbeitung von Soll/Ist-Abweichungen.

Ziel des Seminars: Nach Abschluss des Seminares kann jeder Teilnehmer für seinen Betrieb einen aussagekräftigen Liquiditätsplan erstellen und laufend pflegen. Somit können hohe Kosten für externe Berater vermieden werden.

Jeder Teilnehmer sollte einen Laptop mitbringen.

Termin: Auf Anfrage 

Beginn: jeweils 18.00 Uhr bis 21.30 Uhr 

9 UStd. / 160,00 €

Ort:  Kreishandwerkerschaft Heidenheim – MAZ Heidenheim, Heckentalstr. 84, 89518 Heidenheim
Raum 004, EG

Teilnehmerzahl: begrenzt 6 – 12

Referent: Frieder Wendnagel / Betriebsberater der HWK Ulm

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat.

 

Anmeldg-Seminar-Liquiditaetsplan-2017-07

 

 

  • Anmeldeunterlagen anfordern

    Gerne lassen wir Ihnen unser Anmeldeformular per E-Mail zukommen. Füllen Sie dazu einfach unser Formular aus. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten vertraulich und geben diese nicht an Dritte weiter.