Das MAZ

Logo KHS_HDH Wir sind nach
AZAV
zertifizierter
Bildungsträger
Certqua maz-logo
Kreishandwerkerschaft Heidenheim
Metall-Ausbildungs-ZentrumHeckentalstraße 84
89518 Heidenheim

Telefon (07321) 9824-11
Telefax (07321) 9824-24

E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Körperschaft des öffentlichen Rechts

 

Kreishandwerksmeister
Robert Smejkal 

Geschäftsführer
Dipl.-Kfm. Klaus Liebhaber

Die Kreishandwerkerschaft Heidenheim ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen für die Handwerksbetriebe im Landkreis Heidenheim. Ein bedeutender Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist der Bereich der beruflichen Bildung. Dies kommt besonders dadurch zum Ausdruck, dass die Kreishandwerkerschaft Heidenheim seit 1979 über ein eigenes Bildungszentrum, das Metall-Ausbildungs-Zentrum für die Region Ostwürttemberg, verfügt.


Wir sprechen mit unserer Arbeit im Bereich der beruflichen Bildung in erster Linie die Handwerksunternehmen, darüber hinaus aber auch Unternehmen aus allen anderen Wirtschaftsbereichen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an. Unser Einzugsgebiet ist vornehmlich die Region Ostwürttemberg.


Wir unterstützen die Ausbildungsleistung der Handwerksbetriebe des Berufsfelds Metall, indem wir im Rahmen der überbetrieblichen Ausbildung (ÜBA) für ihre Auszubildenden aktuelle, praxisbezogene Grundfertigkeiten und –kenntnisse vermitteln. Wir entlasten die Ausbildungsbetriebe von Aufwand und Kosten und stellen eine Berufsausbildung auf hohem Niveau sicher. Dazu gehört, dass wir die Auszubildenden auf Zwischen- und Gesellenprüfungen vorbereiten und ihnen für diese Prüfungen unsere Infrastruktur zur Verfügung stellen. Dies erhöht die Chancengleichheit und Transparenz bei den Berufsabschlüssen.


Wir geben Arbeitslosen und auf dem Arbeitsmarkt Benachteiligten durch unsere Angebote im Bereich der Umschulung und Qualifizierung neue Perspektiven. Wir gestalten unsere Qualifizierungsangebote unter Berücksichtigung des aktuellen Bedarfs der potentiellen Arbeitgeber. Wir beraten Interessenten bereits vor der Lehrgangsteilnahme zielgerichtet auf eine Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt hin. Wir beteiligen uns aktiv an der Vermittlung unserer Absolventen auch nach Lehrgangsende.


Wir fördern mit unseren Weiterbildungsangeboten die lebensbegleitende berufliche Bildung. Unsere Angebote tragen dazu bei, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Wirtschaftsunternehmen unserer Region die stetige Anpassung an neue Entwicklungen in ihrem beruflichen Umfeld zu ermöglichen. Ein weiteres Ziel unserer Arbeit im Bereich der beruflichen Weiterbildung ist das Öffnen von Türen für den beruflichen Aufstieg. Dazu bieten wir Lehrgänge mit anerkannten Fortbildungsabschlüssen an.


Wir stellen uns zukunfts- und marktorientiert neuen Herausforderungen und entwickeln unsere Leistungen auf der Basis unserer bisherigen Arbeit im Dialog mit dem Kunden. Dazu gehört, dass wir uns selbst als stetig lernende Einrichtung verstehen. Wir stellen den Lernenden in den Mittelpunkt unserer Bildungsarbeit, entwickeln und praktizieren didaktisch-methodische Konzepte zum gezielten und effizienten Kompetenzerwerb. Wir stellen den Lernenden qualifiziertes und hochmotiviertes Personal sowie zweckmäßig ausgestattete Werkstätten und Schulungsräume bereit.


Wir setzen auf ein wertschätzendes, respektierendes und akzeptierendes Miteinander. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für eine positive, fruchtbare Lernatmosphäre. Wir sehen einen Lernprozess grundsätzlich als gelungen an, wenn die Bildungsziele erreicht und die Kompetenzen der Lehrgangsteilnehmer verbessert und erweitert wurden. Lernen ist ein Prozess, der gelingt und erfolgreich ist, wenn Lehrende und Lernende diesen aktiv mitgestalten. Gelungenes Lernen beinhaltet Motivation zum Weiterlernen und Nachhaltigkeit des Erlernten.

“Weiterbildung mit Qualität hat einen Namen”
Kreishandwerkerschaft Heidenheim