CNC-CAM-Fachkraft berufsbegleitetend (Kombination Module 1-4)

CNC-Lehrgänge | CNC-CAM-Fachkraft (Kombination Module 1-5)

Abschluss     CNC-CAM-Fachkraft (HWK)
– anerkannte Fortbildungs­prüfung gemäß Berufsbildungsgesetz 

Voraussetzung:  Abgeschlossene Berufsausbildung im Berufsfeld Metall bzw. einem verwandten Beruf (Ausnahmen nach Absprache)

Umfang: Modul I   = 52 UStd; Modul II  = 60 UStd.; Modul III = 70 UStd. und Modul IV  = 150 UStd.
Lehrgangsgebühr:  3.470,00 € (Modul I-IV) inkl. Lehrgangsunterlagen

Kursbeginn: s. einzelne Module Kurstermine

Lehrgangsinhalte

  • Grundlagen der CNC-Programmierung und -Maschinen­bedienung (Fräsen, Bohren und Drehen):
    Koordinatensysteme, Programmierung nach DIN 66025, Schnittwerte beim Fräsen und Drehen, rationelle Pro­gram­mierung mit Steuerungszyklen und Unterprogram­men, Einrichten einer CNC-Maschine, Probelauf und Serien­fertigung, umfangreiche Übungen (von der Zeich­nung bis zum fertigen Werkstück),  iTNC 530 (Fräsen)
  • Berechnung unbe­kannter Konturpunkte (Winkelfunktionen), Kontur­berech­nungen mit Rechnerunterstützung (gerichtete / ungerichtete Geo­metrie), grafisch-interaktive Pro­gram­mierung (Drehen)
  • CAD/CAM: Computerintegrierte Fertigung – Begriffe und Ziele. Erstellung von 3D-Modellen (Fräs- und Drehteile mit anspruchsvoller Geometrie). Programmerstellung im CAM-System unter Verwendung von 3D-Werkstückmodellen. Zahlreiche selbstständige Zeichen- und Programmierübungen gehobenen Schwierigkeitsgrads. Vorbereitung auf die Prüfung „CNC-CAM Fachkraft“.

Verwendete CNC-Steuerungen

  • Fräsen und Drehen: Siemens – Sinumerik 840D sl
  • Fräsen: Heidenhain iTNC 530

    Teilnahmebedingungen

Zu den Kursterminen:

CNC-Fachkraft Termine

    • [box2]

      Anmeldeunterlagen anfordern

      Gerne lassen wir Ihnen unser Anmeldeformular per E-Mail zukommen. Füllen Sie dazu einfach unser Formular aus. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten vertraulich und geben diese nicht an Dritte weiter.

      [ende]